Grundrezept Overnight Oats mit Chiasamen

Was sind eigentlich Overnight Oats?

Für mich das beste Frühstück überhaupt!

Es lässt sich, wie der Name schon sagt, abends vorbereiten. Über Nacht entsteht dann eine Art Haferbrei oder Porridge, welches man mit Früchten und Nüssen verfeinern kann.  Mit Oats sind Haferflocken gemeint. Du kannst aber auch andere Getreideflocken verwenden.

Wenn du wie ich, morgens keine Lust Zeit hast, dir ein gesundes Frühstück zuzubereiten, dann sind Overnight Oats genau das richtige für dich. Lass dich nicht abschrecken von der „Ähnlichkeit“ zu Haferbrei, das hier ist richtig lecker! So gut, dass sogar mein Mann auf sein tägliches Müsli besteht. Und er wusste bis dahin höchstens, wie man Müsli schreibt. Auf die Idee, einmal welches zu essen, wäre er im Leben nicht gekommen.

Gut, der Part der Zubereitung bleibt an mir hängen. Um so besser, dass sich alles schon am Abend vorbereiten lässt.

Overnight Oats sind durch die Zugabe von Chiasamen ein richtiger Energiespender. Von Chiasamen wird behauptet, dass die Krieger der Azteken, die oft hunderte von Kilometern zurücklegen mussten, nur ein Beutelchen Chiasamen als Nahrung mit sich führten.

Ich fühle mich jedenfalls wesentlich fitter, seit ich meine Ernährung nach dem Prinzip Clean eating umgestellt habe. Einen Großteil Energie und Leistungsfähigkeit habe ich wohl meinem Frühstück zu verdanken.

Mit den verschiedensten Obstsorten und Nüssen kombiniert, wird mir mein Frühstück auch nicht langweilig.

Winter Oats

Heute bekommst du von mir ein Grundrezept für Overnight Oats und 3 winterliche Ideen.

Grundrezept für 1 Person:

  • 2 EL Haferflocken oder andere Flocken
  • 1 EL Chiasamen
  • 1 EL griechischer Joghurt oder Sojajoghurt
  • 200 ml Mandelmilch oder andere Getreidemilch

Die Zutaten mischen und gut umrühren, damit die Chiasamen keine Klümpchen bilden. Du kannst das Obst auch schon am Abend dazu geben. Oft schneide ich eine halbe Banane hinein und gebe oben auf die Mischung eine kleine Handvoll gefrorene Beeren. Nüsse oder Mandeln streust du am besten erst kurz vor Verzehr darüber, so behalten sie ihre Knackigkeit.

Wenn du kein Problem mit Kuhmilch hast, dann kannst du natürlich auch diese verwenden. Aber probier bei den Overnight Oats ruhig mal einen Milchersatz, denn hierbei schmecken diese Getreidemilchsorten richtig gut. Den Joghurt kannst du auch weglassen, wenn du magst. Und wenn es dir nicht süß genug ist, dann verwende doch einfach ein wenig Honig oder Ahornsirup als Süßungsmittel.

3 winterliche Rezepte für Overnight Oats

Overnight Oats mit Schoko-Banane und Cashewkernen

Oats Banane-schoko

  • 2 EL Haferflocken
  • 1 EL Chiasamen
  • 1 TL rohes Kakaopulver
  • 200 ml Hafermilch
  • 1 Banane
  • 1 EL Cashewkerne
  • 1 TL Sesamsamen

Die Haferflocken mit den Chiasamen und dem rohen Kakaopulver mischen und mit der Hafermilch gut verrühren. 1/2 Banane zermatschen und in den Haferflockenmix einrühren. Die andere Hälfte der Banane in Scheiben geschnitten untermengen. Mit den Cashewkernen und dem Sesam bestreuen.

Ich bereite die Overnight Oats direkt in einem Schraubglas zu und stelle sie so über Nacht inden Kühlschrank.

 

Overnight Oats mit Mohn-Mandeln-Birne-Füllung

Oats mit Mohn

  • 2 EL Haferflocken
  • 1 EL Chiasamen
  • 200 ml Mandelmilch
  • 1 EL griechischer Joghurt
  • 2 EL gemahlenen Mohnsamen
  • 1 EL Rosinen
  • 1 EL gehackte Mandeln
  • 1 Birne

Den Mohnsamen mit den Mandeln und den Rosinen mischen und mit etwas heißer Mandelmilch übergießen. Kurz durchziehen lassen.

Inder Zwischenzeit die Haferflocken, die Chiasamen und den Joghurt mit der restlichen Mandelmilch anrühren. Die Birne in kleine Stücke schneiden.

Dann wird alles im Wechsel in ein Glas geschichtet. Und wenn du nicht gerade Bilder für einen Blog machst, dann kannst du die Mohnmischung mit den Birnen auch einfach in einer Potion auf die Haferflocken geben. 😉

 

Overnight Oats mit griechischem Joghurt und Granatapfel

Oats Granatapfel

  • 2 EL Haferflocken
  • 1 EL Chiasamen
  • 200 ml Hafermilch
  • 3 EL griechischer Joghurt
  • 1 TL Kokosblütenzucker
  • 1/2 Granatapfel

Die Haferflocken und die Chiasamen mit 1 El von dem griechischen Joghurt und der Hafermilch anrühren. Den Granatapfel entkernen und dabei nicht die ganze Küche rot sprenkeln. Die Haferflockenmischung im Wechsel mit den Granatapfelkernen in ein Glas schichten. Dabei die Granatapfelkerne mit ein wenig Kokosblütenzucker bestreuen und jeweils einen Esslöffel Joghurt darauf geben.

Lasst es euch schmecken!

Granatapfel

 

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  • Reply
    Johanna
    25. November 2015 at 8:26

    Danke für diesen schönen Beitrag und die neue Frühstücksinspiration!
    Obwohl ich im Winter das warme Porrdige bevorzuge, hast du mich angeregt, auch mal wieder Overnight Oats zu machen, einfach um sich morgens gleich „an den gedeckten Tisch“ setzen zu können! 😉
    Wenn du mal warme Frühstücksinspiration brauchst, schau gerne auf meinem Blog http://joynatural.de vorbei.

    Liebe Grüße,
    Johanna

    • Reply
      Silke Heitz
      25. November 2015 at 19:36

      Hallo Johanna,
      Im Winter gibt’s bei mir auch oft Porridge. Aber dieses Jahr bin ich da noch nicht angekommen. Vielleicht weil es bis jetzt noch gar nicht richtig kalt war. Ich schau gerne mal bei dir vorbei 🙂

      Lieber Gruß Silke

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: