Mandelmilch selber herstellen

Mandelmilch selbst herzustellen ist nicht schwer und du sparst eine Menge Geld dabei. Zudem bestimmst du, was in deiner Mandelmilch drinne ist und welche Konsistenz sie haben soll. Mir ist manche Mandelmilch, die im Handel erhältlich ist, einfach zu dick und oft ist sie gesüßt. Ich mag es lieber pur, und wenn ich’s mal süßer haben möchte, kann ich das nachträglich verfeinern.

mandelmilch latte

 

Mit Mandelmilch habe ich schon so manchen Skeptiker überzeugt, mal auf die Kuhmilch zu verzichten. Sie bringt schon eine natürliche Süße mit, die der Kuhmilch ähnelt. Auch in der Farbe ist sie von Kuhmilch nicht zu unterscheiden. Und noch etwas tolles: Mandelmilch lässt sich fast besser aufschäumen als Kuhmilch. Und der Milchschaum ist sehr stabil. Ein Pudding mit Mandelmilch gekocht ist auch sehr lecker, schmeckt ein bisschen nach Marzipan und wenn du noch ein paar Stückchen Bitterschokolade in den heißen Pudding gibst, hmmm….

 

Wenn du ein bisschen im Voraus planst, lohnt es sich, ungeschälte Mandeln zu benutzen und diese über Nacht in Wasser einzuweichen. Am nächsten Tag kannst du sie dann problemlos häuten und weiter verarbeiten. Diese Art der Zubereitung lohnt sich auf jeden Fall, denn übrig bleibt eine wunderbar cremige Masse, die du dann zu „Frischkäse“ oder Mandelfeta weiter verarbeiten kannst.

Natürlich kannst du auch geschälte Mandeln nehmen, wenn mal keine Zeit ist zum Einweichen. Auch hiervon benutze ich die übriggebliebene Mandelmasse. Manchmal bleibt nur eine kleine Menge übrig, die ich dann entweder im Müsli oder beim Backen verwende oder aber ich friere die Mandelmasse in kleinen Beuteln ein und sammle, bis ich eine gute Menge habe, die sich lohnt zu Käse zu verarbeiten.

Von Vorteil ist, wenn du einen Hochleistungsmixer besitzt. Aber ich weiß von Freunden, dass es auch mit einem „normalen“ Mixer funktioniert oder sogar mit einem Stabmixer. Außerdem benötigst du ein feines Netz oder ein Nuss-Sieb. Eine Mullwindel tut es auch. Ich benutze ein feines Wäschenetz, welches ich mir im Drogeriemarkt gekauft habe. Das finde ich praktischer, als eine Baumwollwindel, da man hier die Mandelmasse besser raus bekommt.

Mandelmilch

Rezept Mandelmilch (wenn man es überhaupt so nennen kann):

  • 80 g ungeschälte Mandeln
  • 1,5 Liter Wasser (oder mehr oder weniger, wie du die Konsistenz haben möchtest)
  • 1-2 Datteln (wer es gerne süß mag)

Die Mandeln über Nacht oder für 6-8 Stunden einweichen, das Wasser abgießen und die Haut von den Mandeln abziehen.

Mit dem Wasser und den Datteln bei höchster Stufe im Mixer pürieren, bis alles ganz fein ist. Das Netz stülpe ich über eine Schüssel und gieße die gesamte Milch hinein.

Nun musst du die Milch auspressen, bis nur noch ein fast trockener Rest im Netz übrig bleibt.

Fertig!

Das Ganze dauert wirklich nicht lange, spart enorm Geld und bringt zusätzlich eine feine Leckerei (nur deswegen mach ich das doch 😉 )

Ähnliche Beiträge

keine Kommentare

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: